Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nutzer (Anfragesteller)

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln die Rechte und Pflichten bei Nutzung des Portals Reisewichtel durch Anfragesteller (nachfolgend Nutzer genannt).

1. Vertragspartner
Vertragspartner ist die ATS – Art & Touristik Service GmbH, Marktstraße 1, 59555 Lippstadt (nachfolgend Reisewichtel genannt).

2. Vertragsgegenstand
2.1 Reisewichtel, betreibt ein Online-Portal auf dem Nutzer kostenlos Anfragen für Reiseangebote stellen können. Reisewichtel leitet diese Anfragen an registrierte Reisebüros und Reiseanbieter im Umfeld des Nutzers weiter, so dass diese über den Anbieter an den Nutzer Reiseinformationen senden können.
2.2 Die Nutzung des Portals ist, für den Nutzer sowohl ohne als auch mit einer kostenlosen Registrierung möglich.
2.3 Im Falle einer Registrierung erhält der Nutzer von Reisewichtel nach Vertragsschluss (Bestätigung der Registrierung) die Zugangsdaten zu seinem persönlichen Bereich des Portals. Der Nutzer erhält hierzu eine e-Mail zur Bestätigung seiner Registrierungsanfrage. Danach wird sein Nutzerprofil aktiviert.
2.4 Der mit der Registrierung abgeschlossene Nutzungsvertrag beginnt mit der Aktivierung der von Ihnen gewählten Zugangsdaten und ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine Übertragung des Vertrages ist ausgeschlossen.
2.5 Im Rahmen der Registrierung sind von dem Nutzer zutreffende und vollständige Angaben hinsichtlich seines Namens, seiner Postleitzahl sowie seiner e-Mail Adresse zu machen.

3. Zugangsdaten
3.1 Eine Weitergabe der Zugangsdate an Dritte ist dem Nutzer nicht gestattet.
3.2 Sollte der Nutzer den Eindruck haben, dass die seine Zugangsdaten von Dritten unberechtigt genutzt werden, ist Reisewichtel unverzüglich hiervon in Kenntnis zu setzen. Reisewichtel behält sich vor, den Zugang zum Portal für den Nutzer, in solchen Fällen vorübergehend zu sperren. Sollte die Erlangung der Zugangsdaten durch Dritte im Verschulden des Nutzers liegen, sind die hierdurch entstandenen Schäden durch den Nutzer zu ersetzen.

4. Information und Kommunikation
Im Rahmen der Nutzung des Portals wird der Nutzer durch Reisewichtel über Neuigkeiten hinsichtlich seines Vertrages informiert. Dies geschieht in der Regel per Mail, sodass der Nutzer die angegebene e-Mail-Adresse jederzeit aktuell halten sollte.

5. Nutzeranfragen
5.1 Die von den Nutzern von Reisewichtel erstellten Anfragen stellen eine unverbindliche Aufforderung zur Übersendung von Informationsmaterial durch das Reisebüro dar. Das Reisebüro kann die Informationen auf die Anfragen mittels der hierfür vorgesehenen Funktion im Portal übersenden.
5.2. Der Nutzer kann über die Informationsmaterialien Kontakt zu dem Reisebüro aufnehmen und dort die entsprechende Reise buchen.
5.3 Die übersendeten Informationsmaterialien stellen kein verbindliches Vertragsangebot des Reisebüros dar. Sämtliche genannten Preise sind unverbindlich. Es gelten ausschließlich die Preise im späteren Angebot des Reisebüros.
Ein Vertrag kommt ausschließlich zwischen dem Reisebüro und dem Nutzer zustande. Niemals mit Reisewichtel selbst.

6. Nutzung / Sperrung
6.1 Die Dienste von Reisewichtel dürfen nur in einer Weise genutzt werden, die nicht gegen diese AGB oder gegen geltendes Recht verstoßen oder Rechte Dritter verletzen. Dabei ist insbesondere untersagt:
– Die Verbreitung von rassistischen, pornographischen, gewaltverherlichenden oder – verharmlosenden sowie sittenwidrigen Inhalten. Ebenso untersagt ist die Verbreitung von Inhalten, die Kinder oder Jugendliche in ihrer Erziehung oder Entwicklung beeinträchtigen oder gefährden können. Ferner untersagt ist der Aufruf zu Straftaten.
– Die Beleidigung, Belästigung, Verleumdung oder Bedrohung der Nutzer, anderer Reisebüros oder sonstiger Dritter ist verboten.
6.2 Bei schuldhaftem Verstoß gegen diese AGB oder geltendes Recht, kann Reisewichtel alle notwendigen Maßnahmen ergreifen. Diese reichen von einer Verwarnung für geringe Verstöße, über die vorübergehende Sperrung des Nutzers bis hin zur dauerhaften Sperrung des Nutzers.

7. Erreichbarkeit
7.1 Reisewichtel ist um eine jederzeitige Erreichbarkeit des Portals bemüht. Im rahmen des gegenwärtigen Standes des Kommunikationstechnik sind Beschränkungen, Beeinträchtigungen, Verbindungsabbrüche oder andere Einschränkungen der Nutzung des Dienstes nicht völlig auszuschließen. Dies gilt für diejenigen Inhalte und Übertragungswege, die außerhalb des Einflussbereiches von Reisewichtel liegen. Für Einschränkungen die Reisewichtel zu vertreten hat, richtet sich die Haftung nach Ziffer 8 dieser AGB.
7.2. Die Aufrechterhaltung und Entwicklung des Portals erfordert zeitweise Nutzungseinschränkungen durch Wartungs- und Updatearbeiten. Der Umfang der daraus entstehenden Nutzungseinschränkungen wird durch Reisewichtel in einem zumutbaren Rahmen gehalten.

8. Haftung
8.1 Reiswichtel haftet für jede schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie nach den gesetzlichen Vorschriften. Für Schäden, die auf dem Fehlen einer vereinbarten Beschaffenheit beruhen, haftet Reisewichtel nur soweit diese von einer solchen Vereinbarung umfasst sein sollen. In allen anderen Fällen haftet Reisewichtel nur, soweit der entstandene Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde.
8.2 Die Schadensersatzpflicht für die Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit sowie die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt durch die vorstehenden Regelungen in jedem Fall unberührt.

9. Datenschutz
9.1 Die Daten der Nutzer werden ausschließlich für die Bereitstellung, Nutzung und Abrechnung der Dienste von Reisewichtel verarbeitet. Über dies hinaus erfolgt eine Verarbeitung nur wenn hierfür eine gesetzliche Erlaubnis oder die Einwilligung des Nutzers vorliegt.
9.2 Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten können den Datenschutzhinweisen von Reisewichtel entnommen werden, welche hier abgerufen werden können.

10. Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen
10.1 Reiseiwchtel ist berechtigt, diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter Einhaltung des nachfolgenden Verfahrens zu ändern. Reisewichtel wird die Vertragspartner mindestens drei Wochen vor dem Inkrafttreten der Änderungen über diese informieren. Die Vertragspartner können den Änderungen innerhalb von drei Wochen ab Zugang der Mitteliung widersprechen. Erfolgt kein Widerspruch oder wird den Änderungen ausdrücklich zugestimmt, werden die Änderungen zum mitgeteilten Zeitpunkt wirksam.
Falls der Vertragspartner fristgerecht widerspricht, wird der Vertrag zu den bisherigen Bedingungen fortgesetzt. Auf vorgenanntes wird Reisewichtel zusammen mit der Änderungsmitteilung hinweisen.
10.2 Der Änderungsvorbehalt gilt für Änderungen wesentlicher Vertragsbestandteile nur, wenn die Änderung dem Nutzer unter Beücksichtigung der Interessen von Reiswichtel zumutbar sind. Dies gilt wenn:
– die Änderung sich auf nicht entgeltliche Angebote, Dienste oder Bereiche von Reisewichtel bezieht und sichergestellt ist, dass im Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderung noch laufende Anfragen von der Änderung unberührt bleiben.
– die Änderung sich auf entgeltliche Angebote, Dienste oder Bereiche von Reisewichtel bezieht und sichergestellt ist, dass die bereits beauftragten gebührenpflichtigen Funktionen, Dienste und Bereiche unberührt bleiben.

Herunterladen der Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reisebüros und Reiseanbieter – September 2019